Happy End

Happy End

A, F, D 2017, Drama, 107 Min.

Fünf Jahre nach „Amour“ hat Michael Haneke eine Fortsetzung mit dem ironisch gemeinten Titel „Happy End“ gedreht. Der Film spielt wiederum im gutbürgerliche Milieu. Die Kontrolliertheit und Präzision, mit der er und seine hervorragenden Schauspieler den Stoff auf die Leinwand bringen, sind auch dieses Mal sehenswert. Haneke knüpft inhaltlich wie formal raffinierte Bande zu früheren Werken, durch vertraute Themen wie sozialer Kälte, den Wurzeln der Gewalt oder der Todessehnsucht.

Vorgeschlagen von: 

Kurt Bornhauser

Anzahl Stimmen: 1041

Neuen Kommentar schreiben