Capharnaüm

Capharnaüm

Libanon / 2018

"Ich will meine Eltern verklagen. Weil sie mich auf die Welt gebracht haben." der zwölfjährige Zain ist nicht auf den Mund gefallen. Statt wie andere Kinder zur Schule zu gehen, muss Zain - als Sohn einer kinderreichen Familie aus ärmsten Verhältnissen in Beirut - bereits täglich Geld nach Hause bringen. Als seine Eltern die jüngere Schwester Sahar an ihren Vermieter verkaufen, hat Zain endgültig genug: Er rennt von zu Hause fort. In einem Freizeitpark trifft er auf die Aethiopierin Rahil, die dort illegal als Putzkraft arbeitet. Zain bietet sich als Babysitter für ihren einjährigen Sohn an. Einige Wochen und viele genauso dramatischen wie unvergessliche Erlebnisse später beschliesst Zain, seine Eltern vor Gericht zu verklagen.....der Filmtitel Capharnaüm steht im Französischen für einen Ort voller Chaos und Wahnsinn. Und genau diesen Ort findet die libanesische Regisseurin Nadine Labaki in ihrer unvergesslichen, hochemotionalen Fabel über das Leben in Armut.

Vorgeschlagen von: 

Eli Haigh

Anzahl Stimmen: 871

Neuen Kommentar schreiben